Granta und JAHM Software arbeiten bei temperaturabhängigen Materialdaten für Simulation und Werkstoffauswahl zusammen

Mehr Eingabedaten für die Simulation, umfangreichere Hochtemperatur-Kennwerte für die Werkstoffauswahl

Cambridge, UK – 15. November 2016. Granta Design und JAHM Software, Inc. haben heute eine Vereinbarung bekannt gegeben, im Rahmen derer die umfangreichen temperaturabhängigen Materialkennwerte von JAHM innerhalb Grantas branchenführender Materialsoftware GRANTA MI™ und CES Selector™ verfügbar sein werden. Die Daten umfassen über 2.800 Werkstoffe, darunter Metalle, Kunststoffe und Keramik, sowie 24.000 temperaturabhängige Datensätze für Elastizitätsmodule, thermische Ausdehnungen, thermische Leitfähigkeit, S-N Ermüdungskurven, Spannungs-Dehnungsdiagramme und mehr. Diese Erweiterung bietet den Anwendern der Granta Software Zugriff auf erheblich mehr Eingabedaten für die Simulation sowie auf eine erweiterte Bibliothek an Hochtemperatur-Kennwerten für die Werkstoffauswahl.

Die Simulation ist in der Produktentwicklung von entscheidender Bedeutung, allerdings hängt die Genauigkeit stark von der Qualität der Eingabedaten ab. Berechnungsingenieure verwenden oft viel Zeit darauf, die richtigen Werkstoffdaten und Materialmodelle zu finden und gefährden die Aussagekraft ihrer Ergebnisse, wenn sie Daten verwenden, die nicht aus einer nachvollziehbaren Quelle stammen. Mit GRANTA MI™ erstellen die Unternehmen eine einzige, einfach verfügbare und rückverfolgbare Quelle für alle Materialdaten des Unternehmens. Damit können sie den gesamten Lebenszyklus für Simulationsdaten, vom Versuch über die Analyse bis hin zur eigentlichen Simulation, verwalten. Diese firmeninternen Daten werden von einer umfangreichen Bibliothek an führenden Referenzdaten sämtlicher Werkstofftypen ergänzt. Durch die Erweiterung dieser Bibliothek mit den weit verbreiteten JAHM Daten wird der Wert für die Simulation weiter gesteigert. Die Berechnungsingenieure können auf alle erforderlichen Daten an einer zentralen Stelle zugreifen. Darüber hinaus ermöglicht das Modul GRANTA MI:Materials Gateway den Zugriff sowie Materialsuchfunktionen direkt aus der CAE Software heraus, wie z. B. aus Abaqus/CAE® und ANSYS®. Dies stellt die Genauigkeit und Konsistenz in der Simulation sicher, vermeidet Fehler, schützt Investitionen und erhöht das Vertrauen in die Simulationsergebnisse.

Weitere Informationen zum Einsatz von GRANTA MI bei der Simulationsunterstützung erhalten Sie in einem Web-Seminar mit General Motors und Jaguar Land Rover am 07. Dezember mit dem Titel “How Major Manufacturers Find the Right Materials Data for Simulation”

Darstellen von Ermüdungsdaten aus JAHM bei Mehrfach-Kerbwirkung in GRANTA MI.

Darstellen von Ermüdungsdaten aus JAHM bei Mehrfach-Kerbwirkung in GRANTA MI.

Die JAHM Daten sind darüber hinaus bei Studien zur Werkstoffauswahl sehr nützlich, z. B. beim Durchsuchen der verfügbaren Werkstoffe nach detaillierten Konstruktions- und Simulationsdaten der wahrscheinlichsten Materialkandidaten. CES Selector™ ist das Standardwerkzeug für die Werkstoffauswahl und die grafische Analyse von Materialkennwerten. Seine leistungsstarken Diagrammwerkzeuge und Funktionen für die systematische Auswahl filtern Werkstoffoptionen basierend auf ihren Kennwerten und helfen den Anwendern dabei, Zielkonflikte zu beurteilen. Die Erweiterung durch die JAHM Daten bietet nun eine verbesserte Abdeckung bei Hochtemperatur-Kennwerten und ermöglicht es den Ingenieuren, Materialklassen zu identifizieren, für die geeignete Simulations-Eingabedaten vorhanden sind.

„Wir freuen uns mit JAHM zusammenzuarbeiten, um Grantas Lösungen für Simulation und Werkstoffauswahl weiter auszubauen“, sagte Dr. Patrick Coulter, Chief Operating Officer bei Granta Design. „Die zusätzlichen Daten stärken Grantas Strategie, die beste, zentrale Quelle für Werkstoffdaten für die große Bandbreite technischer Anwendungen zu liefern.“

John Selverian von JAHM fügte hinzu: „Es ist großartig, diese Partnerschaft mit Granta ankündigen zu können. Die Kopplung ihrer modernen Auswahl- und Suchwerkzeuge mit unserer Datenbank über temperaturabhängige Kennwerte bedeutet, dass das Auffinden geeigneter Material- und Simulationsdaten für die Konstruktion nur ein paar wenige Mausklicks entfernt ist und dadurch mehr Zeit für Designüberprüfungen und schnelle Entscheidungsfindung vorhanden ist.“

Über JAHM Software, Inc.

JAHM Software, Inc. wurde 1998 gegründet und hat seinen Sitz in North Reading, MA, USA. Das Unternehmen bietet schnellen und einfachen Zugriff auf temperaturabhängige Werkstoffkennwerte. Weitere Informationen finden Sie online unter www.jahm.com

Über GRANTA DESIGN

Die Experten für Werkstoff-Informationsmanagement. Granta Design wurde 1994 gegründet und ist ein unabhängiges, privat geführtes Unternehmen im Besitz seiner Gründer, Angestellten, der Universität Cambridge und ASM International. Das Unternehmen bietet Industrielösungen zur Verwaltung, Analyse und Anwendung von entwicklungskritischen Werkstoffinformationen. Typische Anwendungen sind Materialdatenmanagement, Materialauswahl und -substitution, Kostenoptimierung und nachhaltiges Produkt-Design. Granta arbeitet mit führenden Unternehmen aus verschiedenen Industrien, darunter: Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energieerzeugung und Verteilung, Medizintechnik, Materialherstellung, Verbrauchs- und Industriegüter sowie mit Automobilherstellern und -zulieferern. Das CES EduPack wird an über 1000 Universitäten und Fachhochschulen weltweit eingesetzt. Weitere Informationen über Granta Design und seine Produkte finden Sie unter: www.grantadesign.com.

Weitere Informationen:

Pressemitteilungen und Pressebilder: www.grantadesign.com/news/media.htm
Produktinformationen: www.grantadesign.com/products/mi/


Alle Neuigkeiten