PSA Peugeot Citroën ist Gastgeber des ersten Treffens des Automobil-Konsortiums AutoMatIC

AutoMatICDie ersten Mitglieder des neuen Konsortiums sind General Motors, Jaguar Land Rover, KSPG AG und PSA Peugeot Citroën

Cambridge, UK – 12. September 2014 Granta Design hat heute, im Vorfeld des ersten Treffens am 23. Oktober bei PSA Peugeot Citroën in Paris, die Gründungsmitglieder des neuen Automotive Material Intelligence Consortium (AutoMatIC) bekannt gegeben. Am ersten internationalen, gemeinschaftlichen Projekt des Konsortiums werden die Unternehmen General Motors, Jaguar Land Rover, KSPG AG und PSA teilnehmen. Das Konsortium widmet sich den Materialherausforderungen im Zusammenhang mit Leichtbau, Emissionsreduzierung und Zulieferrisiken sowie der Integration von Werkstoffinformationen in Design-, Simulations- und PLM-Strategien.

Die erste Dreijahresphase wird weitere Hersteller und Zulieferer aus dem Automobil- und Nutzfahrzeugbereich zusammenbringen. Gemeinsam werden die Mitglieder die besten Methoden für die Nutzung von Werkstoffinformationen entwickeln. Die Schwerpunkte der Arbeiten liegen auf der Steigerung der Entwicklungsproduktivität, der Kostensenkung, der Verbesserung der Produkteigenschaften, der Senkung der Risiken im Zusammenhang mit Materialbeschaffung und gesetzlichen Vorgaben bei verbotenen Substanzen sowie auf der Maximierung der Rentabilität der Investitionen in Simulation und PLM. 

Das Projekt steht allen, an der Anwendung von Materialinformationstechnologie, interessierten Unternehmen aus den betreffenden Industrien offen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme finden Sie unter www.grantadesign.com/automatic/.

MI:Materials Gateway. Zugriff auf genaue Werkstoffdaten innerhalb des CAD-Systems—eine der wichtigen Eigenschaften, die durch die Arbeit des Konsortiums ausgebaut und angewendet wird.

MI:Materials Gateway. Zugriff auf genaue Werkstoffdaten innerhalb des CAD-Systems—eine der wichtigen Eigenschaften, die durch die Arbeit des Konsortiums ausgebaut und angewendet wird.

„Viele der strategischen Herausforderungen in der Automobilindustrie sind auf die unzureichende Handhabung von Werkstoffinformationen zurückzuführen“, erläutert Dr. Patrick Coulter, COO bei Granta. „Als der Softwareentwickler des AutoMatIC freut sich Granta auf die Zusammenarbeit mit vielen weltweit führenden OEMs und Tier 1 Zulieferern. Die Mitglieder werden von Anfang an von dem fortschrittlichsten derzeitig verfügbaren Materialinformationssystem profitieren. Unter Anleitung der AutoMatIC Mitglieder werden wir das System mit dem Ziel entwickeln, jegliche bestehenden und zukünftigen Anforderungen im Zusammenhang mit Werkstoffen und Materialinformationen dieser Unternehmen zu erfüllen."

Über GRANTA DESIGN

Die Experten für Werkstoff-Informationsmanagement. Granta Design wurde 1994 gegründet und ist ein unabhängiges, privat geführtes Unternehmen im Besitz seiner Gründer, Angestellten, der Universität Cambridge und ASM International. Das Unternehmen bietet Industrielösungen zur Verwaltung, Analyse und Anwendung von entwicklungskritischen Werkstoffinformationen. Typische Anwendungen sind Materialdatenmanagement, Materialauswahl und -substitution, Kostenoptimierung und nachhaltiges Produkt-Design. Granta arbeitet mit führenden Unternehmen aus verschiedenen Industrien, darunter: Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energieerzeugung und Verteilung, Medizintechnik, Materialherstellung, Verbrauchs- und Industriegüter sowie mit Automobilherstellern und -zulieferern. Das CES EduPack wird an über 1000 Universitäten und Fachhochschulen weltweit eingesetzt. Weitere Informationen über Granta Design und seine Produkte finden Sie unter: www.grantadesign.com.

Weitere Informationen:

Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen, mit Granta Kontakt aufzunehmen, um weitere Informationen oder eine Vorführung der Granta Software zu erhalten.

Pressemitteilungen und Pressebilder: www.grantadesign.com/news/media.htm

GRANTA MI, GRANTA MI:Materials Gateway, MaterialUniverse und CES Selectror sind Handelsmarken von Granta Design. Alle anderen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

 


Alle Neuigkeiten