GRANTA erweitert Materialdatenunterstützung für die Simulation

JAHM Diagrammdaten veröffentlicht; CAE-integrierte App ist nun deutlich schneller und einfacher anzuwenden

Cambridge, UK – 24. Mai 2017.Granta Design hat heute angekündigt, dass die JAHM Diagrammdaten, ein umfangreicher Datensatz über temperaturabhängige Werkstoffkennwerte, nun direkt in GRANTA MI™ und CES Selector™ verfügbar ist. Einer der wichtigsten Anwendungsbereiche dieser Daten ist die Bereitstellung verlässlicher Eingabegrößen für die Finite Elemente Simulation. Darüber hinaus ist nun auch Version 5 der GRANTA MI:Materials Gateway™ App verfügbar. Diese bietet eine frische, intuitive Anwendererfahrung und ermöglicht es, Materialdaten innerhalb verschiedener Simulationsumgebungen, unter anderem Abaqus/CAE®, ANSYS Workbench®, NX® und HyperMesh®, sehr schnell zu durchsuchen und zu filtern.

Im Rahmen der Vereinbarung mit JAHM Software Inc. (die erstmals im November 2016 bekannt gegeben wurde) erhalten Granta Anwender Zugriff auf Daten von über 2.900 Werkstoffen, darunter Metalle, Kunststoffe und Keramik, mit 24.000 temperaturabhängigen Datensätzen für E-Module, thermische Ausdehnungen, thermische Leitfähigkeiten, Wöhlerkurven, Spannungs-Dehnungsdiagramme und mehr. Ab sofort stehen diese Daten vollständig im branchenführenden Materialdaten-Managementsystem GRANTA MI™ zur Verfügung. Unternehmen setzen GRANTA MI ein, um eine einzige, rückverfolgbare, zentrale und einfach zugängliche Quelle für alle Werkstoffinformationen eines Unternehmens einzurichten. Diese umfasst sowohl firmeneigene Daten, wie z. B. aus Testdaten abgeleitete Simulationsmodelle, als auch Daten aus der Granta Bibliothek mit vertrauenswürdigen Referenzquellen. Die Anwender können aus einer zentralen Quelle auf alle benötigten Daten zugreifen, unter anderem, via MI:Materials Gateway, auch direkt aus ihrer Computer-Aided Engineering (CAE) Software heraus.

Vergleich zweier Kurven aus den JAHM Diagrammdaten in GRANTA MI.

Vergleich zweier Kurven aus den JAHM Diagrammdaten in GRANTA MI.

Mit Version 5 von MI:Materials Gateway wird eine neue Architektur eingeführt. Diese bietet Konstrukteuren und Berechnungsingenieuren eine schnelle und intuitive Anwendererfahrung mit der Möglichkeit, Apps direkt zu starten und so die Firmendatenbank sehr schnell zu durchsuchen und zu filtern. Dabei sind Konsistenz und Rückverfolgbarkeit gewährleistet. Mit der neuesten Version und den in der Anwendung integrierten Datenblätter, können sie nun alle Materialkennwerte eines gewählten Werkstoffes überprüfen, ohne ihre CAE-Umgebung verlassen zu müssen. Darüber hinaus verbessert Version 5 die zentralisierte Bereitstellung der Software und ermöglicht so eine einfachere Verteilung und Aktualisierung der Anwendung bei den einzelnen Konstruktions- und Simulationsteams.

Dr. Sarah Egan, Product Manager für Grantas Datenprodukte, sagte: „Die idealen Daten für die Simulation stammen aus vollständig getesteten und statistisch analysierten Materialbeschreibungen. Allerdings ist diese Art Daten nicht immer verfügbar, vor allem früh in der Designphase, wenn einige der grundlegenden Designdaten bereits benötigt werden, bevor in ein vollständiges Programm zur Werkstoffprüfung investiert wird. Daher ist es wichtig, qualitativ hochwertige Referenzdaten zu verwenden. Die neuen JAHM Diagrammdaten bieten dies für sehr viele verschiedene Werkstoffe an. Damit ist die Integration der JAHM Diagrammdaten eine wirklich großartige Erweiterung unserer Sammlung an Referenzmaterialien.“

Die JAHM Diagrammdaten können auch aus CES Selector™ heraus verwendet werden. Die Desktop PC-Software ermöglicht es Ingenieuren, auf die Daten zuzugreifen und sie für den Einsatz in einer Simulation zu exportieren, auch wenn ihr Unternehmen GRANTA MI noch nicht im Einsatz hat. Des Weiteren können die JAHM Diagrammdaten auch in Werkstoffauswahlstudien eingebunden werden. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn der Ingenieur die Werkstoffauswahl für eine Anwendung auf die Werkstoffe einschränken möchte, für die es bereits gute Eingabewerte für die Simulation gibt.

Über GRANTA DESIGN

Die Experten für Werkstoff-Informationsmanagement. Granta Design wurde 1994 gegründet und ist ein unabhängiges, privat geführtes Unternehmen im Besitz seiner Gründer, Angestellten, der Universität Cambridge und ASM International. Das Unternehmen bietet Industrielösungen zur Verwaltung, Analyse und Anwendung von entwicklungskritischen Werkstoffinformationen. Typische Anwendungen sind Materialdatenmanagement, Materialauswahl und -substitution, Kostenoptimierung und nachhaltiges Produkt-Design. Granta arbeitet mit führenden Unternehmen aus verschiedenen Industrien, darunter: Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energieerzeugung und Verteilung, Medizintechnik, Materialherstellung, Verbrauchs- und Industriegüter sowie mit Automobilherstellern und -zulieferern. Das CES EduPack wird an über 1000 Universitäten und Fachhochschulen weltweit eingesetzt. Weitere Informationen über Granta Design und seine Produkte finden Sie unter: www.grantadesign.com.

Weitere Informationen:

Pressemitteilungen und Pressebilder: www.grantadesign.com/news/media.htm
Produktinformationen: www.grantadesign.com/products/mi/


Alle Neuigkeiten